601 - Die Rückkehr

601 – Die Rückkehr

csm_1970-Der-TW-601-kommt_in_Rethen_an_eb77c7ba33

Es ist endlich soweit: Der Förderverein Straßenbahn Hannover e.V. macht einen lange gehegten Wunsch wahr und holt den Prototyp unserer „grünen Stadtbahn“ zurück nach Hannover. Alle Hintergründe zur Wiedervereinigung auf heimischen Schienen, erfahren Sie hier.

Was bisher geschah:

Die Drehgestelle des TW 601 werden abmontiert. Das Fahrzeug braucht neue Radreifen, denn die kanadische Spurbreite passt nicht zu den hannoverschen Schienen.

Pressemitteilung:„Stadtbahn-Prototyp „601“ nach 41 Jahren zurück in Hannover“ (18. Oktober 2016)
Blogbeitrag: „Welcome Home, TW 601“ (18. Oktober 2016)
Blogbeitrag: „Wie holt man eigentlich eine Stadtbahn nach Hause?“ (10. Oktober 2016)
Blogbeitrag: „Hanover loves it more than we do“ (26. September 2016)
Blogbeitrag: „Ich packe meinen Koffer und nehme den TW 601 mit“ (16. September 2016)
Blogbeitrag: „Die Reise beginnt“ (10. September 2016)
Blogbeitrag „Der 601 soll nach Hause kommen“ (25. November 2015)
Blogbeitrag „Wahre Leidenschaft – der Förderverein Straßenbahn Hannover e.V.“ (04. August 2015)
Hier finden Sie die Geschichte des Fördervereins.

Die große Reise des kleinen TW601 – wie der Hannoveraner nach Edmonton kam

Die Regierung von British Columbia, einer kanadischen Provinz, hatte den Wagen von Siemens bestellt, um mit ihm das Stadtbahnsystem für Vancouver zu testen. Doch noch während das Fahrzeug unterwegs war, entschied man sich doch gegen das sogenannte „Light Rail“ – System und so strandete der Wagen ungewollt und ungenutzt in Vancouver. Erst einige Jahre später wurde ein Mitglied der ERRS auf die Bahn aufmerksam. Er nahm Kontakt mit der örtlichen Verwaltung in Vancouver auf und drängte darauf, ihnen die Bahn abzukaufen. Nach diversen Anläufen und viel Schriftverkehr konnte die ERRS den TW601 schließlich kaufen – für einen kanadischen Dollar. Damit retteten sie das Fahrzeug vor dem sicheren Verrotten in Vancouver und holten ihn 1988 nach Edmonton. Dort wurde er zunächst kurz eingesetzt, dann aber doch äußerlich sowie mechanisch und elektronisch überarbeitet. Seinen ersten richtigen Einsatz erlebte der 601 dann 2005 auf der High Level Bridge in Edmonton.