Die Helden der (Betriebs)Technik
Scroll

Die Helden der (Betriebs)Technik

Woran hast du heute Morgen gedacht, als du in die Bahn gestiegen bist? Vielleicht an die Zugsicherung, die Weichentechnik oder die Schaltwarte? Nein? Das ist auch richtig so, denn dafür haben wir ja unsere Kollegen der Betriebstechnik. Die rund 40 Mitarbeiter kümmern sich nicht nur darum, dass gerade jetzt im Winter die Weichenheizungen alle funktionieren, sondern sorgen auch dafür, dass du im Idealfall gar nichts von der ganzen Technik mitbekommst.

Das Beispiel Weichen: Jeden Tag fahren unsere Stadtbahnen über 550 Weichen im gesamten Netz. Diese sind notwendig, damit Bahnen die Gleise wechseln und z.B. in unterschiedliche Richtungen abbiegen können. Natürlich müssen diese Weichen regelmäßig gewartet werden, damit die Bahnen sie reibungslos überqueren können. In der kalten Jahreszeit müssen zudem die integrierten Heizungen der Weichen gecheckt werden. Denn wenn draußen nur noch 0 Grad sind, frieren nicht nur Autofenster zu – auch Weichen könnten durch den Frost blockieren. Um dies auszuschließen, verfügen sie über eigene Heizungen, die natürlich regelmäßig überprüft werden müssen.

5d3_0230

Die Weichenheizung (hier gut zu als Stab zu erkennen) hält an kalten Tagen die Weichen beweglich.

Doch das ist nur ein Beispiel für die Anlagenvielfalt in unserem Netz. Auch unser Teil an den  Lichtsignalanlagen, die Stromversorgung des Stadtbahnbetriebs, die Schaltwarte oder auch die technische Infrastruktur für unseren Elektrobus müssen regelmäßig gewartet, erneuert und instand gehalten werden. Außerdem ist es wichtig, die Betriebssicherheit der Anlagen permanent zu gewährleisten. Um all dies immer auf dem gleichen, hohen Niveau zu ermöglichen, arbeiten unsere Mitarbeiter speziell dafür erstellte Protokolle ab. Nur so lassen sich Störungen des Betriebs verhindern.

Der Chef des Bereiches Betriebstechnik muss zudem immer ein Auge auf technische Innovationen und die Modernisierung der Anlagen werfen. Denn auch die Technik rund um den Stadtbahnbetrieb entwickelt sich stetig weiter und wird, ähnlich wie bei Autos oder Handys, regelmäßig den neusten Standards angepasst.

Der Mitarbeiter an der Schaltwarte hat einen Überblick über sämtlichen technischen Anlagen der üstra, z.B. die Fahrtreppen, Aufzüge, Oberleitungen oder Lichtsignalanlagen.

Der Mitarbeiter an der Schaltwarte hat einen Überblick über sämtlichen technischen Anlagen der üstra, z.B. die Fahrtreppen, Aufzüge, Oberleitungen oder Lichtsignalanlagen.

Neben der Arbeit an den Anlagen steht oft auch der Austausch mit Kollegen aus anderen Bereichen auf der Tagesordnung. Denn die Betriebstechniker sind unter anderem an der strategisch-technischen Planung bei Kreuzungsausbauten beteiligt oder überprüfen die Planungen, wenn es um Streckenerweiterungen geht. Nicht zuletzt arbeiten sie auch mit den IT-Kollegen zusammen, um z.B. ein gutes Störungsmanagement zu gewährleisten.

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich kann mir jetzt leider den alten Bahn-Kalauer nicht verkneifen:
    Sich bei Schnee und Frost um die Weichen zu kümmern, das ist ein Job für die ganz Harten 😉

    *duck und weg*
    Der TW-6000 Liebhaber

Schreibe einen Kommentar