Scroll
0

65 Jahre auf Reisen

Wer 65 Jahre alt wird, denkt wohl langsam an die Rente oder befindet sich bereits im wohlverdienten Ruhestand. Viele träumen dann noch einmal von großen Reisen in die Ferne – jetzt hat man ja Zeit. Eine Expertin fürs Reisen wird in diesen Tagen auch 65: Unsere Unternehmenstochter ÜSTRA Reisen. Wir gratulieren zum Jubiläum und werfen einen Blick auf ihre „bewegte Geschichte“ und ihre vielen verschiedenen Aktivitäten.

Weiterlesen
6

Die schwebende Fahrtreppe:

Meterhoch schwebt die nigelnagelneue Fahrtreppe über dem Stationseingang. Prunkvoll hängt der silberne Koloss ähnlich wie ein gigantischer Kronleuchter über der frisch beschichteten Grube und wird behutsam, unter vollstem Körpereinsatz der anwesenden Arbeiter in die Station rangiert. Es ist ein beeindruckendes Bild, das sich in dieser Nacht an der Stadtbahnstation „Werderstraße“ bietet: echte Maßarbeit, die Teil eines großen Ganzen ist. Denn die brandneue Fahrtreppe an der „Werderstraße“ bildet den Jahresauftakt für ein umfassendes Erneuerungsprogramm der ÜSTRA Fahrtreppen.

Weiterlesen
5

Baumaßnahmen 2021: Frische Gleise und neue Hochbahnsteige für das Stadtbahnnetz

Nachdem in 2020 für mich nahezu alle Urlaube, Sportevents und Musikfestivals ausgefallen sind, habe ich mir für 2021 vorgenommen: Ich plane erstmal nichts! Bei der infra – der Eigentümerin von Schienen und Haltestellen der ÜSTRA Stadtbahnen – sieht das anders aus. Was die Baumaßnahmen im Stadtbahnnetz für 2021 angeht, so steht die Planung. Ich habe mir für das ÜSTRA Fahrtenbuch etwas Planungssicherheit verschafft und einen Blick in den Baustellen-Jahresplaner geworfen.

Weiterlesen
5

Alles elektrisch, oder was?

„Wow, ist der leise! Läuft der Bus denn schon?“, so lauteten die Reaktionen auf der Jungfernfahrt der ersten eCitaro im September vergangenen Jahres auf der Linie 100/200. Bis zum Jahr 2023 will die ÜSTRA mit 48 Elektrobussen auf allen innerstädtischen Linien innerhalb der Umweltzone Hannovers komplett elektrisch fahren. Dafür müssen die Endpunkte der Innenstadtbuslinien mit Ladeinfrastruktur ausgerüstet und die Betriebshöfe für die Ladungs- und Instandhaltungsprozesse umfangreich umgebaut werden. Doch warum setzt die ÜSTRA auf Elektromobilität und investiert dafür 50 Mio. € in Busse und Infrastruktur?

Weiterlesen