Scroll
0

Es FUNKtioniert: Fahrgastsprechstellen und neue Funktechnik für den TW 6000

Das war eine abendliche Punktlandung! Just als ich an der Haltestelle „Nieschlagstraße“ angekommen bin, biegt „meine“ Linie 9 um die Kurve. Ich steige in den hinteren Wagen des grünen TW 6000, reibe meine kalten Hände und lasse meinen Blick durch die hell beleuchtete Stadtbahn schweifen. Da fällt mir ein Gerät an einer der Haltestangen auf, das ich vorher noch nie wahrgenommen habe: ein orangefarbener Kasten. Etwas skeptisch nehme ich den Apparat genauer unter die Lupe: „Kontakt zum Fahrpersonal“ und darunter ein Knopf mit dem Hinweis „Sprechwunsch“ – eine Fahrgastsprechstelle im TW 6000?

Weiterlesen
4

Alles andere als benebelt: Frische Luft in Bus und Bahn im Test

Jeder von uns kennt wohlmöglich „müffelnde“ Begegnungen in Bus oder Bahn. Die Sitznachbarin mit dem penetranten Parfüm oder der Typ mit der Pommes-Tüte. Die sind zwar schon vor zwei Haltestellen ausgestiegen, aber die  Nase kann sie immer noch riechen. Seit der Coronapandemie ist das Thema Frischluft überall dort, wo sich viele Menschen aufhalten natürlich noch präsenter – wegen der Aerosole. Darum haben wir uns folgende Frage gestellt: Wie lange hält sich die Raumluft in Stadtbahn und Bus?

Weiterlesen
1

100 Jahre ÜSTRA: 57 Mann brachten die „ÜSTRA“ auf den Weg

Tatsächlich: 100 Jahre „ÜSTRA“. Zu feiern Ende Oktober 2021. Zumindest theoretisch, denn war „100 Jahre ÜSTRA“ nicht schon 1992? Und vor vier Jahren das fulminante Geburtstagsprogramm zu „125 Jahre ÜSTRA“ mit der einmaligen Akrobatik-Show Metropolitan im GOP, großer Fahrzeugparade am Hauptbahnhof und prominent besetztem Zukunftscafé im Opernhaus! Und da soll(te) jetzt irgendjemand 100 Jahre „ÜSTRA“ feiern?  Warum denn das?

Weiterlesen
0

Herbstbaustellen 2021: Auch wenn die Blätter fallen, wird gearbeitet

Ich liebe Herbstspaziergänge! Letztens habe ich mich an einem sonnigen Tag auf den Weg nach Kleefeld gemacht, um eine Runde durch den Hermann-Löns-Park zu drehen. Während die Sonne durch die inzwischen gold-gelben Blätter schien, kam mir in den Sinn, dass unweit, im Bereich der Haltestelle „Nackenberg“, dieses Jahr die Gleise erneuert wurden. Im Anschluss an meinen „Walk in the Park“ schaute ich an der Baustelle am „Nackenberg“ vorbei, um festzustellen, dass die Arbeiten kurz vor dem Abschluss standen. Nach mehreren Sperrpausen in den Sommermonaten glänzen in Kleefeld im Herbst also nicht nur die Blätter, sondern auch die neuen Gleise in der Sonne. Doch der Herbsteinbruch läutet keineswegs das Ende der diesjährigen Baustellenzeit ein. Zwar wird nicht mehr am „Nackenberg“ gebaut, aber an anderen Stellen im Streckennetz. Die infra – Eigentümerin von Schienen und Haltestellen der ÜSTRA Stadtbahnen – hat in 2021 noch einiges vor, trotz herbstlicher Witterung.

Weiterlesen
0

Ein sauberes Jubiläum: 10 Jahre Hybridbus in Serie

Während Hybridautos in der Pkw-Branche erst in den letzten Jahren so richtig an Fahrt gewonnen haben, ist die Geschichte der Hybridbusse in Serie bei der ÜSTRA langjährig, genau genommen zehnjährig. Im September 2011 wurden zehn neue Hybrid-Gelenkbusse feierlich präsentiert. Wir blicken auf das Erfolgsmodell ÜSTRA Hybrid und sagen: „Saubere Sache und alles Gute Hybridbus!

Weiterlesen