Scroll
8

Auch Fahrkartenautomaten haben Gefühle

Das darf doch nicht wahr sein! Mit den Nerven vollkommen am Ende stehe ich am Fahrkartenautomaten und schaffe es nicht, mir ein Ticket zu ziehen. Das Zwei-Euro-Stück rollt immer wieder durch den Münzschlitz und landet klirrend – ohne Zwischenhalt – im Rückgabefach des Automaten. Mein Geldschein wird nicht erkannt und immer wieder ausgespuckt. Dass der Schlitz für die Giro-Card durch klebriges Kaugummi verstopft ist, rundet meinen Fahrkarten-Horror ab.

Weiterlesen

1

Die grünen Daumen der ÜSTRA

Am Wegesrand sprießen Tulpen, die Bäume tragen wieder Knospen und beim Wochenendspaziergang bekommt man den Grillgeruch nicht mehr aus der Nase – die Gartensaison ist eröffnet! Während sich die Hobbygärtner unter uns wieder dem Unkraut im heimischen Garten widmen, um die Beete auf Vordermann zu bringen, sind die Gärtner der ÜSTRA schon tatkräftig unterwegs: Grün- und Rasenflächen in der Größe von mehr als 27 Fußballfeldern wollen auch dieses Jahr wieder gepflegt und gemäht werden. Weiterlesen

4

Mehr Barrierefreiheit und neue Gleise: So pimpen wir 2018 das Stadtbahnnetz für euch auf

Vielleicht sind sie euch im Vorbeifahren schon mal aufgefallen. Die Gleisbaustellen in unserem Stadtbahnnetz oder auch die Arbeiten an den Haltestellen und Hochbahnsteigen. Denn auch für unser bereits gut ausgebautes Netz gilt: Stillstand bedeutet Rückschritt. Aus diesem Grund kümmern wir uns auch in diesem Jahr, im Auftrag der Infra und gemeinsam mit der Transtec Bau, darum das hannoversche Stadtbahnnetz weiter barrierefrei auszubauen und bestehende Anlagen für euch in Schuss zu halten. Damit ihr wisst, wo wir 2018 besonders aktiv sein werden, haben wir die wichtigsten Baumaßnahmen für euch zusammen gefasst. Weiterlesen

0

Von der Bronx in die List – Der „Hannover-New York Express“

Schon wieder geht es für die Putzkolonne zur Haltestelle Sedanstr./Lister Meile. In mühevoller Arbeit werden mit Bürsten, Hochdruckreiniger und speziellem Lösungsmittel die Wände gereinigt. Doch kurze Zeit später zeigt sich das alte Bild: In den 1990er Jahren fällt die Station immer wieder illegalen Graffitis zum Opfer. Sprayer bringen ihre Kürzel – je nach Größe und Aufwand im Fachslang „Tags“ oder „Pieces“ genannt – an die Wände. Um dem Problem Herr zu werden entwickelt die ÜSTRA eine Lösung ganz ohne Chemikalien – den „Hannover-New York Express“.

Weiterlesen

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, in denen Informationen über Ihren Besuch unserer Webseite gespeichert werden. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie hier. Hiermit erklären Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen