„Voll geil“ – Quereinsteigerinnen fahren jetzt Bus
Scroll

„Voll geil“ – Quereinsteigerinnen fahren jetzt Bus

Marie und Sabrina haben es geschafft – in fünf Monaten haben sie nicht nur gelernt große Busse zu fahren (Führerscheinklasse D), sie haben sich auch durch den Tarif- und Liniennetzdschungel gearbeitet und sind jetzt zwei von sechs neuen Busfahrerinnen bei der üstra.

2015_10_12_neue Busfahrerinnen

Die üstra freut sich über die sechs neuen Kolleginnen, die ihre Ausbildung mit Bravour bestanden haben.

Marie, gelernte Metallbauerin, war ein Jahr zuhause ehe sie sich bei der üstra als Stadtbahnfahrerin bewarb. „Ich wollte immer schon was mit Menschen machen und eine Freundin hat mir dann geraten, es doch mal bei der üstra zu probieren“, so die 25-Jährige. Auch ihre neue Kollegin Sabrina hatte sich ursprünglich für einen Job im Stadtbahnbetrieb beworben, wurde dann aber zum Bus-Schnuppertag eingeladen: „Am Anfang hatte ich noch meine Zweifel, ob ich als relativ kleine Frau wirklich so gut am Steuer eines großen Busses aufgehoben bin.“ Doch nach dem ersten Mal am Lenkrad eines üstra Busses beim Schnuppertag im März waren sich beide Frauen sofort sicher: Ja, das krieg ich hin!

Zwischen Mai und Oktober hieß es dann für Marie, Sabrina und ihre Kolleginnen büffeln, üben, pauken, lernen. Allein 140 Stunden Theorieunterricht (plus zehn Fahrstunden und 7 Wochen innerbetriebliche Grundausbildung) wollten gemeistert werden. „Es war nicht einfach, so viel Stoff in so kurzer Zeit zu verinnerlichen. Aber zusammen, als starkes Team und mit Hilfe unserer Lehrfahrmeister, haben wir es geschafft“, freut sich Sabrina und Marie ergänzt: „Es war schon hart, aber auch voll geil. Das war einfach mit Abstand die beste Zeit meiner beruflichen Laufbahn.“

Alle Frauen sind nun seit Mitte Oktober im Linienbetrieb im Einsatz. Die ersten Fahrten, so ganz ohne das Team und die Fahrlehrer, seien schon etwas komisch gewesen. „Klar war ich aufgeregt“, gesteht Sabrina. Aber sie alle fühlten sich nach ihrer Ausbildung gut vorbereitet und wussten: „Egal was passiert, wir sind nie allein. Die Betriebsleitstelle ist per Funk nur einen Knopfdruck entfernt und auch die anderen Mädels waren zumindest gefühlt immer dabei.“

2015_10_12_neue Busfahrerinnen_kl

Fahrlehrer Hans Seidowski mit den stolzen neuen Busfahrerinnen Sabrina (mitte) und Marie.

Der großartige Zusammenhalt der sechs Buspilotinnen ist auch nach der Ausbildung spürbar. Sie alle sind inzwischen gute Freundinnen geworden und begleiten sich sogar manchmal gegenseitig beim Busfahren. Aber auch der Kontakt mit den überwiegend männlichen Kollegen auf den Betriebshöfen ist gut. „Wir wurden alle sehr herzlich aufgenommen und alle sind super nett und immer hilfsbereit“, schwärmt Sabrina von ihren neuen Kollegen.

Man merkt den beiden Mädels im Interview an, dass sie auch jetzt nach den ersten drei Wochen im Fahrdienst noch voller Begeisterung sind und für ihren neuen Job und die üstra brennen. Strahlend erzählen sie von Komplimenten der Fahrgäste, vielen positiven Reaktionen in ihrem privaten Umfeld und nicht zuletzt den „tollen Gelenk- und Solobussen“, die beide gerne steuern. „Ich freue mich nach wie vor jeden Morgen aufzustehen und zur Arbeit zu fahren“, bestätigt Sabrina.

Und was sagt der Ausbilder, Fahrlehrer Hans Seidowski, über seine Schützlinge? „Es war aus meiner Sicht der beste Lehrgang seit langem. Elan und Willen sind bei allen sehr groß, sie wollten es unbedingt schaffen und haben letztlich auch mit Bravour bestanden. Genau solche Mädels brauchen wir bei der üstra, die sechs haben mich total überzeugt, auch weil die Ausbildung sehr unkompliziert lief. Sie haben Talent und sind gut drauf und ich bin stolz, dass sie jetzt auf dem Bus sind und ihr erworbenes Können anwenden.“

Auch wir gratulieren unseren neuen Kolleginnen an dieser Stelle nochmal recht herzlich und meinen: Ihr könnt stolz auf euch sein!

Mehr zu unseren Buspilotinnen und zu Einstiegschancen bei der üstra gibt es unter karriere.uestra.de

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


* Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung der ÜSTRA zur Kenntnis genommen habe und erkläre hiermit meine Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch die ÜSTRA.

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, in denen Informationen über Ihren Besuch unserer Webseite gespeichert werden. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie hier. Hiermit erklären Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen