Welcome Home, TW 601
Scroll

Welcome Home, TW 601

Endlich ist er wieder da! Der TW 601 hat am frühen Dienstagmorgen, genau genommen gegen 3.20 Uhr, seine Heimat Hannover erreicht. Bereits am Donnerstag war er im Hafen von Bremerhaven angekommen. Eine Delegation des Fördervereins STRASSENBAHN-HANNOVER e.V. hatte es sich nicht nehmen lassen, seine Ankunft auf deutschem Boden vor Ort  zu begleiten – inkl. vieler leuchtender und glücklicher Augen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nachdem der 601 dann noch das Wochenende im Hafen verbrachte, machte sich die Stadtbahn am späten Montagabend auf ihre letzte Etappe nach Hannover. Auf dem LKW ging es samt Begleitfahrzeug über die Autobahn bis auf den Betriebshof in Döhren. Dort warteten trotz Kälte schon einige Mitglieder des Vereins seit Stunden, um ihren lang vermissten TW 601 in Empfang zu nehmen. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einmal in Hannover angekommen musste sich der TW 601 dann aber erneut in Geduld üben, denn er konnte nicht noch in der Nacht, sondern erst im Hellen, abgeladen werden. Und genau diesen Moment, als der Prototyp unserer heutigen Stadtbahnen das erste mal nach rund 40 Jahren wieder inmitten seiner Familie war, wollte sich dann auch niemand entgehen lassen. Neben dem üstra Aufsichtsratsvorsitzenden Ulf-Birger Franz, Vorstandsvorsitzenden André Neiß und Stadtbahnchef Johannes Gregor waren auch viele Journalisten auf den Betriebshof in Döhren gekommen. Die große mediale Aufmerksamkeit sowie der Dank von üstra Vorstand André Neiß galten dabei natürlich dem Förderverein und Fritz Faupel, die diesen besonderen Moment möglich gemacht haben. Denn ohne das Durchhaltevermögen und die Geduld der fleißigen Vereinsmitglieder, hätte es der TW 601 nicht (so schnell) zurück nach Hause geschafft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer nun glaubt, die Reise des kleinen Stadtbahnwagens sei zu Ende, der hat sich geirrt. Denn jetzt geht die Arbeit am und mit dem TW 601 erst richtig los. Wie seine Zukunft genau aussieht und wann er für die ersten Fahrten zur Verfügung steht, verraten wir dann zeitnah hier im Fahrtenbuch.

Fotos: Florian Arp/ Konstantin Brinkhoff/ Ramona Reichel/ Achim Uhlenhut
Video: Ramona Reichel, Julia Müller, Dietmar Heintz; Musik: Ronny Matthes

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist sooooooooooooooooooo gemein!
    Ich wollte unbedingt dabei sein, habe mich so darauf gefreut :(
    Wollte einer der Ersten sein, der ihn lieb knuddelt.

    Und nun?
    Pech gehabt :(

    Ganz doll traurig ist

    der TW-6000 Liebhabe

  2. Das ist wahrlich eine gute Nachricht. Dank an alle Beteiligten,besonders an Fritz Faupel,der unermüdlich für das Projekt geworben hat. Einen kleinen Beitrag an den Kosten durfte unsere Geburtagsrunde mit dem TW 129 auch beisteuern.
    Ich freue mich , auf die ersten Fahrten auf Hannovers Gleisen. Das wird sicher noch ein bisschen dauern,aber der Anfang ist gemacht. Übrigens bedanke ich mich auch bei der ÜSTRA, denn ohne deren ok wäre diese Aktion – und auch künftige- nicht möglich gewesen. In unserer heutigen Zeit ist das nicht selbstverständlich.

  3. Herzlichen Glückwunsch
    an den Förderverein Straßenbahn- Hannover e.V.
    für das gelungenen Vorhaben der Heimkehr des TW 601.
    Mein Anerkennung gilt allen Mitglieder des Fördervereins
    und ich liege sicher nicht verkehrt, wenn ich dabei den
    Name „Fritz Faubel“ hervorhebe.
    Allzeit gut Fahrt und mögen noch viele Straßenbahnfreude
    ihre Freude an den „TW 601“ haben.
    Der Üstra-Rentner Dieter

  4. Meinen herzlichen Glückwunsch,man darf als Verein stolz darauf sein,es ermöglicht zu haben.
    Da können sich manch andere Verkehrsbetriebe eine Scheibe davon abschneiden,dass sie die Vereine unterstützen.
    Ich werde mir die Gelegenheit nehmen,sobald der TW601 wieder durch Hannover fährt,einen Besuch abstatten und sogar mitfahren.

    Liebe Grüsse aus Dortmund
    Carsten

  5. Moin,
    herzlichen Dank für die Rückholung des TW, er wird die Sammlung mehr als bereichern. Wir hoffen die TW alsbald auf den Strecken in Hannover zu sehen.

Schreibe einen Kommentar


* Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung der ÜSTRA zur Kenntnis genommen habe und erkläre hiermit meine Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch die ÜSTRA.

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, in denen Informationen über Ihren Besuch unserer Webseite gespeichert werden. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie hier. Hiermit erklären Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen