Zahlenchaos mit Vergangenheit
Scroll

Zahlenchaos mit Vergangenheit

Seit meiner Kindheit frage ich mich, wieso die üstra ihre Bahnen so komisch nummeriert hat. Vor meiner Haustür in Ricklingen fuhren die Linien 3 und 7, obwohl ich mir 3 und 4 ja viel leichter hätte merken können. Dann hätte die 7 einfach mit der 8 zusammen woanders fahren können, dass wäre doch auch viel logischer, oder?!

Tatsächlich ist es so, dass es ein System hinter der Vergabe der Liniennummern gibt. Mit einer durchweg nachvollziehbaren Nummerierung hat es aber zugegebener Maßen nur wenig zu tun. Denn viele der heutigen Stadtbahnlinien sind historisch gewachsen. Die 7 beispielsweise fuhr früher, lange vor dem Stadtbahn- und Tunnelzeitalter, auch als Straßenbahn schon nach Buchholz. Es war also nur logisch sie dann auch als Stadtbahn mit der Nummer 7 auf der A-Strecke fahren zu lassen. Da die Linie 3 ursprünglich ebenfalls nach Buchholz fuhr, behielt man auch diese Liniennummer bei und so teilen sich die 3 und die 7 nun (gemeinsam mit der Linie 9) die A-Strecke.

Hannover-uestra-Linie_3

Die Linie 9 hieß übrigens mal 19 und fuhr von der Alten Heide bis nach Empelde. Allerdings entwickelte man mit dem wachsenden Stadtbahnbetrieb ein System: Bahnen, die auch unterirdisch fahren, sollten einstellige, nur oberirdisch fahrende Linien sollten zweistellige Nummern haben. Aus diesem Grund wurde dann z.B. die ehemalige Straßenbahn Linie 19 Ende der 80er Jahre kurzerhand zur Stadtbahnlinie 9 umgewandelt.

Der aufmerksame Leser wird sich jetzt fragen, wie die 19 denn von der Alten Heide nach Empelde fahren konnte. Das sind doch zwei verschiedene Strecken. Absolut richtig! Früher haben Linien die Strecke gewechselt und fuhren dann wie die 19 zum Beispiel von der B-Strecke (Alte Heide) am Hauptbahnhof auf die A-Strecke (Empelde). Erst seit 1995 sind alle Stadtbahnlinien im Tunnel „streckenrein“ unterwegs.

Aber zurück zu den Zahlen. Die Linie 1, die man aufgrund der Zahl auf der A-Strecke vermuten könnte, ist zwischen Langenhagen und Laatzen bzw. Sarstedt unterwegs. Dies liegt ganz einfach daran, dass auch die ehemalige Straßenbahnlinie 1 bereits in Laatzen fuhr und man diese Nummerierung beibehalten wollte. Die Linie 2 kam 1982 dazu, als man nach einer neuen Liniennummer für die Strecke nach Rethen brauchte. Der bloße Zufall wollte es, dass die Nummer 2 zu dem Zeitpunkt noch nicht vergeben war und so fuhr die Linie 2 fortan vom Hauptbahnhof nach Rethen. Ebenfalls auf der B-Strecke tummelt sich die Linie 8. Sie war schon lange als Messelinie bei den Hannoveranern und Messeausstellern bekannt und sollte deshalb auch als Stadtbahn diese Nummer behalten. Sie endet übrigens als einzige Linie regulär im Tunnel, ohne nochmal an die Oberfläche zu fahren. So ist der Weg zwischen Messe und Hauptbahnhof möglichst kurz – zu Stoßzeiten können die Bahnen schneller in beiden Richtungen unterwegs sein.

Die Liniennummer 10 wurde übrigens 1989 vergeben, da man auf der Suche nach einer Nummer für die D-Strecke Richtung Limmer war. Die 10 war noch frei und widersprach auch nicht dem ursprünglichen Konzept der Trennung von unterirdischen und oberirdischen Linien. Und so wurde sie die erste zweistellige Stadtbahnlinie Hannovers.

Hannover-uestra-Linie_17

Dass die Linien 4, 5 und 6 zusammen auf der C-Strecke fahren ist auch dem Zufall geschuldet. Denn die 4 (ehemals 14) und 5 fuhren schon immer in den Stadtteilen- bzw. Vierteln, durch die sie auch heute noch kommen (Roderbruch und Kirchrode). Als dann der Tunnelabschnitt für die heutige C-Strecke gebaut wurde, entschied man sich beide Linien auf der C-Strecke zu vereinen. Die Linie 6, die früher von der Haltenhoffstraße zum Zoo fuhr, kam dann noch dazu. Die Umstellung auf den streckenreinen Betrieb erforderte es 1995 allerdings, eine neue Linie für die Strecke zum Nordhafen ins Leben zu rufen. Man fand sie in der noch freien, neuen Linie 11, die dann zunächst vom Nordhafen zur Freundallee fuhr. So musste das System mit den einstelligen Nummern der Tunnellinien und den zweistelligen Nummern der Oberflächenlinien leider wieder verworfen werden.

Heute findet man neben den Linien 10 und 11 noch weitere zweistellige Liniennummern bei der üstra. Für die Messe-Linien 6 und 8 wurden die Verstärkungslinien 16 und 18 ins Leben gerufen, die vom Hauptbahnhof bis zur Messe den gleichen Fahrweg wie ihre einstelligen Geschwister zurücklegen. Die Linie 17 (seit 1999 zwischen Aegidientorplatz und Wallensteinstraße) teilt sich ab dem Allerweg eine Zeit lang den Streckenast mit der Linie 7, an deren früheren Fahrweg über den Schwarzen Bären sie zudem ein wenig erinnert und trägt deshalb die 7 im Namen.

Hannover-uestra-Linie_2

Hin und wieder lassen sich übrigens auch durchgestrichene Linien in unserem Netz blicken. Dabei handelt es sich natürlich nicht um einen Anzeige-Fehler, sondern um sogenannte „halbe Linien“. Während diese früher aufzeigten, dass nur ein Teil der eigentlichen Linie befahren wurde, sollen sie heute die Aufmerksamkeit der Fahrgäste wecken. Denn z.B. eine durchgestrichene 2 wird im sogenannten Y-Verkehr getrennt und fährt dann nicht mehr als normale Linie 2 weiter (sondern als zwei Einzelwagen zu unterschiedlichen Zielen). Damit auch wirklich niemand diese Fahrwegänderung verpasst, wird die 2 einfach „durchgestrichen“.

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


* Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung der ÜSTRA zur Kenntnis genommen habe und erkläre hiermit meine Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch die ÜSTRA.

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, in denen Informationen über Ihren Besuch unserer Webseite gespeichert werden. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie hier. Hiermit erklären Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen