100 Folgen Grüne Welle
Scroll

100 Folgen Grüne Welle

Am 22. April 2016 ging die erste Sendung des ÜSTRA Infomagazins „Grüne Welle“ bei Radio Hannover 100,0 auf Sendung. Thema war damals: der Start des E-Bus Pilotprojektes. Fast vier Jahre später können wir uns nicht nur über eine neue Ära der Elektrobusse freuen, sondern auch über 100 Folgen der Grünen Welle.

„Hier ist die Grüne Welle am Freitag“ höre ich unseren Moderator Dennis Pumm durch meine Lautsprecher sagen und atme gut durch, denn ich weiß, dass wieder einmal alles funktioniert hat. Wir haben ein gutes Thema gefunden, die dazu passenden Interviewgäste hatten Zeit (und Lust) sich vor das Mikro zu stellen, und der Schnitt ist rechtzeitig fertig geworden. 114 Interviewpartner dürfte ich bis jetzt auf ihrem Weg zur Grünen Welle begleiten. Insgesamt 1236 Minuten erzählen sie von ihren Aufgaben bei der ÜSTRA und sprechen von neuen Angeboten und Stellen oder Serviceleistungen, die wir für euch anbieten.

Ich bin immer wieder begeistert, wie viele Naturtalente wir bei der ÜSTRA finden. Kollegen, die zum ersten Mal ein Studio betreten und einfach loslegen, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Aber auch diejenigen, die etwas zaghafter sind, überraschen sich meist selbst, wie gut sich ihr Interview on Air anhört. Ganz stolz erzählen sie mir einige, wie sie von Bekannten auf ihr Interview angesprochen wurden und melden sich direkt für ein nächstes Mal an. Vielleicht liegt es daran, dass wir ihnen keine Worte in den Mund legen und sie einfach zu dem fragen, was sie am besten können und wissen…

In manch einer Sendung wurde es auch ein wenig märchenhafter. Zu unserem 125 Jahre Jubiläum wollte ich unbedingt ein paar Zeitreisen machen. Also sprachen wir mit erfundenen Zeitzeugen, die spontan von den Radio Hannover Moderatoren eingesprochen wurden. Zur Vorbereitung war eine Menge Recherche nötig, die sich ausgezahlt hat. Zu hören, wie meine „Hirngespinste“ zum Leben erweckt wurden, bringt mich jedes Mal zum Lächeln.

Besonders bleiben mir auch die Interviews im Kopf, die außerhalb des Studios entstanden, wie die Ausflüge zum Maschsee oder zu unseren Betriebshöfen. Klaus Scheelhaase, den „Herr der Tunnel“, in der Geisterstation unter dem Hauptbahnhof zum Tunnelbau zu befragen, gehört zu meinen denkwürdigsten Interview-Erinnerungen. Wir nahmen sein Interview im Vorhinein zur Sendung auf, direkt nach der großen 125-Jahre Fahrzeugparade vor dem Hauptbahnhof. Noch völlig aufgeladen mit Historie, dürften wir also den Mann mit Fragen löchern, der vor über 50 Jahren unser Innenstadtnetz geplant hat. Wahnsinn!

Die Fahrschulfahrt, die wir im September 2019 begleiteten, war im Vergleich dazu eher improvisiert, aber genauso einprägsam. Innerhalb von wenigen Minuten haben wir zusammen mit dem Lehrfahrmeister einen Fahrschüler gesucht, eine Bahn ausgewählt, kurze Einweisung und schon ging‘s Richtung Tunnel. Auch die Art des Interviews war komplett anders als sonst, denn hier gab es zuerst die Antworten und dann die Fragen. Während der Lehrfahrmeister seinem Fahrschüler durch das Netz lotste, nahmen wir einfach alles auf, was er sagte und überlegte uns im Nachhinein, welche Frage dazu passen würde – mein persönliches Grüne-Welle-Jeopardy!

Auch immer wieder schön finde ich „Frag die ÜSTRA“, denn hier beantworten wir eure Fragen. Ob per Mail oder draußen bei strömenden Regen, es kommen immer Fragen, die mich überraschen und auf deren Antwort ich selbst gespannt warte. Diese kommen dann jeweils aus dem passenden Fachbereich und werden in der Sendung von Andreas Herzberg vertont, unserem Mann aus dem Kundenzentrum, die „Allzweckwaffe“ für alle Servicefragen und von uns und liebevoll „Mister Grüne Welle“ genannt.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die geholfen haben, die Sendung mit Leben zu füllen. Angefangen natürlich bei allen Kollegen, ob sie Stammgäste sind oder einmalige Besucher waren. Ohne Radio Hannover und Dennis Pumm wurde natürlich auch nichts laufen. Nicht zu vergessen sind die Kollegen, die die Grüne Welle hinter den Kulissen unterstützen. An euch alle ein großes DANKE!

Schreibe einen Kommentar


* Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung der ÜSTRA zur Kenntnis genommen habe und erkläre hiermit meine Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch die ÜSTRA.

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies, in denen Informationen über Ihren Besuch unserer Webseite gespeichert werden. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie hier. Hiermit erklären Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen