Scroll
2

Entspannt zur Arbeit: Pendeln mit der Stadtbahn

Mittwochmorgen, 7.45 Uhr: Johannes Sonneborn steigt lässig, Schritt für Schritt, die Treppen der Tunnelstation am „Lister Platz“ hinab und geht zielstrebig auf das Gleis der Linien 3, 7, 9 in Fahrtrichtung stadtauswärts zu. Johannes kennt die Strecke mit der Stadtbahn ins Büro aus dem Effeff. Für das Fahrtenbuch nimmt uns der ÜSTRA Pendler mit auf seine Fahrt ins Büro und zeigt uns, weshalb er gerne mit der ÜSTRA in den Arbeitstag startet.

Weiterlesen
5

Der Eingleisprofi

Für mich als Neuzugang – ich bin seit dem 1. Januar im Dienst – ist die ÜSTRA fast jeden Tag eine wunderbare Entdeckungsreise. Sehr schnell führt sie einen dorthin, wo das ÜSTRA Herz pulsiert, also auf die Betriebshöfe. Zum Beispiel auf Glocksee, wie alle sagen, so wie Fußballfans in Gelsenkirchen sagen, dass sie „auf Schalke“ gehen. Auf Glocksee habe ich ein Gefährt entdeckt, das hinter der Werkstatt in einer Garage steht und mir zuerst dadurch auffiel, dass die Garage für das Fahrzeug zu klein war oder das Fahrzeug für die Garage zu groß. So oder so: Das Fahrzeug lugte ein bisschen heraus wie ein neugieriges Kind, das auf sich aufmerksam machen will.

Weiterlesen
4

Den Stadtbahnen geht ein (LED-) Licht auf

Das Licht der alten Glühlampe in meiner Küche flackert. Es wird Zeit, auch das letzte Relikt aus alten Zeiten durch eine moderne, energiesparende LED-Lampe zu ersetzen. Mal eben schnell rausgeschraubt, reingeschraubt. Fertig. Auch in unseren beiden älteren Stadtbahngenerationen, TW 6000 und TW 2000, werden die alten Leuchtmittel gegen neue LED-Tubes ausgetauscht. Allerdings geht das nicht ganz so fix wie bei der heimischen Küchenlampe.

Weiterlesen
2

Die „Unfallvermeider“: Der Arbeitsalltag in der Stadtbahn

„RIIIIIIIIIIING, RIIIIIIIIIIING, RIIIIIIIIIIING“, die Klingel der Stadtbahn ist nicht zu überhören. Das tonnenschwere Fahrzeug ist nicht zu übersehen. Und trotzdem rennen die beiden Kinder kurz vor dem heranfahrenden TW 2000 über die Schienen. Dass in solchen Situationen nichts passiert, liegt an Ilka Wendisch. Die Stadtbahnfahrerin verhindert, genau wie ihre Kolleginnen und Kollegen, durch eine aufmerksame und vorausschauende Fahrweise täglich Unfälle. Wir haben die „Unfallvermeiderin“ Ilka für das ÜSTRA Fahrtenbuch einen Tag begleitet.

Weiterlesen
6

Baustellen im Jahr 2022: Pausen für alte Gleise und Abfahrt an neuen Bahnsteigen

Jeder braucht mal eine Pause… Das gilt auch für das Stadtbahnnetz! Der tägliche Betrieb hinterlässt seine Spuren an den Gleisanlagen, denn eine Stadtbahn wiegt um die 40 Tonnen. Die infra – Eigentümerin von Schienen und Haltestellen der ÜSTRA Stadtbahnen – plant langfristig, wann die Gleisanlagen erneuert und wo neue Hochbahnsteige im Netz gebaut werden. Für das ÜSTRA Fahrtenbuch werfen wir einen Blick in den Baustellenplan 2022 – damit ihr nicht davon überrascht werdet, wenn das Stadtbahnnetz an bestimmten Stellen ein wohlverdientes Päuschen einlegt.

Weiterlesen